Thema: Verbraucher Tipps

Mai 27th, 2016 von Sparerzeit.de

Sparen mit kostenlosen Proben

Sparen mit kostenlosen Proben

Sparen mit kostenlosen Proben


Wer sich in Ruhe umschaut, wird schnell feststellen, dass es in jedem Bereich des täglichen Lebens Einspar Möglichkeiten gibt. Hierzu zählen neben vielen Rabatten auch kostenlose Proben, welche von vielen Herstellern, Shop Besitzer und Unternehmer für die Kunden bereitgehalten werden. Sehr beliebt und auch begehrt sind hierbei Drogerieartikel, welche kostenlos zum Probieren abgegeben werden. Als Verbraucher hat man hier die Möglichkeit in den ortsansässigen Filialen eine der begehrten Proben zu erhalten.
Doch nicht nur in den Shops sind kostenlose Proben zu erhalten auch bei einem Bestellvorgang im Internet gibt es immer wieder
Gratis Zugaben, die man als Verbraucher und Kunde testen kann.
Kostenlose Proben, eine Möglichkeit ein neues Produkt seinen Kunden zum Testen zur Verfügung zu stellen, daher ist der Bereich hier nicht eingegrenzt, sondern wird heute schon auf fast alle Bereiche des täglichen Lebens angewendet. Ob Drogerieartikel, Computerzubehör, Bekleidung oder Bücher und Medienartikel, jeder Shop hat seine ganz persönliche und vor allem individuelle Probe, welche an den Kunden zum Testen abgegeben wird.
Ebenfalls gibt es auch kein Unternehmen, welches sich an der Weitergabe von kostenlosen Proben ausschließt. Wird doch der Verbraucher auf das Unternehmen aufmerksam und wer gerne und vor allem immer sparen möchte, kann das Angebot der kostenlose Proben annehmen.
Sparen kann heute jeder und wer dieses zu jeder Zeit machen möchte, sollte immer einen Blick auf kostenlose Proben werfen, die für jede Gelegenheit und für jeden Bereich täglich zur Verfügung gestellt werden. Kostenlos viele Produkte testen, ohne sie zu erwerben, heute ist alles möglich und lädt den Verbraucher zum Sparen ein. Somit kann jeder Interessent sich immer auf dem Laufenden halten und immer die neuesten Angebote prüfen. Wer möchte da nicht dran teilnehmen.


Ein weiterer Vorteil ist, dass die Vergabe von Proben, die kostenlos sind, nicht an eine Zielgruppe gebunden ist. Damit hat jeder Verbraucher die Chance alle neuen Produkte für sich zu entdecken. Ebenfalls gibt es hier keine Altersbeschränkung und jeder Interessent erhält dadurch die Möglichkeit, sich immer auf dem neuesten Stand zu halten. Ob Drogerieartikel, Computer und sein Zubehör oder Medienartikel, nur um einige zu nennen, sind für jeden Interessenten reserviert. Daher sollte jeder Verbraucher die Chance nutzen und kostenlose Proben zu jeder Zeit ordern. Ein Gewinn im Portemonnaie ist hierbei gewiss.

Posted in Verbraucher Tipps

März 25th, 2016 von Sparerzeit.de
Sprüche für Freunde und Freundschaften

Sprüche für Freunde und Freundschaften

Ein Glück, dass es Freunde gibt….
Schöne und sinnvolle Sprüche zu Freundschaften, für Freunde und für nette Menschen haben wir hier untenstehend gesammelt:

Freundschaft ist wie eine Spur, die im Sand  verschwindet, wenn man sie nicht beständig erneuert.

Die Blumen brauchen Sonne, um Blumen zu werden. Die Menschen brauchen Liebe, um Menschen zu werden.

Der Freund ist einer, der alles weiß und er Dich trotzdem liebt. (Elbert Hubbard)


Wer Menschen gewinnen will, muss sein Herz zum Pfand einsetzen.
(Adolf Kolping)

Gibt es etwas Beglückenderes, als einen Menschen zu kennen, mit dem man sprechen kann wie mit sich selbst? (Cicero)

Vertrauen ist zu wissen, dass es ein Meer gibt, wenn man einen Bach sieht.
Wer lebt und geliebt wird, hat die Sonne von beiden Seiten. (Phil Bosmans)

Wer die Freundschaft aus dem Leben verbannt, entfernt aus der Welt die Sonne. (Cicero)

So selten treue Liebe ist, treue Freundschaft ist noch seltener. (La Rochefoucauld)

Sich mit anderen freuen, das ist ein Geheimnis des Glücks. (Georges Bernanos)

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben einen Wert geben. (Wilhelm von Humboldt)

Heimat ist unerlässlich, aber sie ist nicht ein an Ländereien gebunden. Heimat ist der Mensch, dessen Wesen wir vernehmen und erreichen. (Max Frisch)


Posted in Verbraucher Tipps Mehr: , , ,

August 11th, 2014 von Sparerzeit.de

Gesund durch den Sommer

Gesund durch den Sommer


Um gesund durch den Sommer kommen, gibt es einige Tipps, die man beachten sollte.
Sommer, Sonne, blauer Himmel, was will man mehr…..
Endlich Sommer und warme Temperaturen, raus in die Natur, abends nach Feierabend ein Bier in der Kneipe um die Ecke trinken,  mit Freunden und Familie grillen,
sich im Park treffen, abends im Biergarten sitzen-was gibt es schöneres…… Doch was den einen freut, ist für andere eine belastende Zeit.
Nicht alle Menschen haben die Voraussetzungen, gesund durch den Sommer zu kommen.
Wer wetterempfindlich ist, schon älter oder gesundheitlich angeschlagen, sollte in dieser Zeit besonders aufpassen und sich vor Hitzeschäden schützen. So kommt man auch als wetterempfindlicher Mensch gesund durch den Sommer.

Auch Menschen, die unter einer Sonnenallergie leiden, sollten gewisse Vorsichtsmaßnahmen beachten, um gesund durch den Sommer zu kommen.
Wenn die Temperaturen nach oben schnellen und eine schwüle Luft Einzug gehalten hat, ist es wichtig, sich in einer möglichst kühlen Umgebung aufzuhalten.
Wer zu Hause ist und keine Klimaanlage hat, sollte die Fenster nur während der Nachtstunden öffnen und tagsüber alles tun, um die Hitze draußen zu halten (also besonders im Schlafzimmer Jalousien oder Vorhänge schließen, Türen und Fenster nicht längere Zeit offen stehen zu lassen).


Der Körper braucht an den warmen Tagen viel Flüssigkeit, Mineralien und Salze.
Um gesund durch den Sommer zu kommen, ist auch ausreichendes Trinken von mindestens 2,5 Litern pro Tag wichtig. Am gesündesten ist Mineralwasser oder Apfelschorle. Auf Alkohol oder viel Kaffee sollte man in Hitzeperioden besser verzichten. Auch eiskalte Getränke mit viel Eiswürfeln sind nicht ideal. Sie können dazu führen, dass man selbst bei großer Hitze eine Erkältung bekommt. Salz und Mineralien sind jetzt besonders gut für den Körper. Also öfter mal ein Salzgebäck knabbern oder einen frischen Salat essen!
Möglichst bequeme, luftdurchlässige Kleidung aus Naturstoffe bevorzugen. Baumwolle und Leinen eignen sich besonders gut, wenn die Anzeige auf dem Thermometer in die Höhe klettert.
Sehr wohltuend ist es, Füße und Unterarme mit kaltem Wasser übergießen oder kalt duschen, ohne sich anschließend abzutrocknen.
Ein feuchtes Handtuch um den Hals gelegt, ist eine Wohltat, insbesondere im Büro.
Schwindelgefühle sind nicht nur für Senioren oft ein Problem in Hitzeperioden.
Alle Menschen, die jetzt unter Kreislaufproblemen, Kopfschmerzen und Schwindel leiden, sollten sich besonders schonen und alle ungewohnten Belastungen vermeiden. Und sich, wann immer es geht, in einer gut klimatisierten Umgebung aufhalten.
Dies gilt insbesondere für Kranke und Senioren, damit auch sie gesund durch den Sommer kommen.

Beachten Sie jetzt auch beim Reisen die starke Kraft der Sonne. Reisemediziner raten, die Sonne zwischen 11 und 15 Uhr möglichst völlig zu meiden. Wer sich im eigenen Garten aufhält, sollte daher an eine ordentliche Beschattung etwa durch eine Markise oder einen Sonnenschirm denken.

Neben Schatten ist besonders für hellhäutige und empfindliche Menschen Sonnenschutz durch richtige Kleidung, die keine UV-Strahlung durchlässt, wichtig. Das können Sie prüfen, indem Sie zum Beispiel das T-Shirt gegen das Licht halten. Wenn das Kleidungsstück kein Licht durchlässt, kommt auch keine UV-Strahlung durch die Textilien. Auch an einen breitkrempigen Hut sollten Sie denken, wenn es im Sommer so richtig heiß wird.

Ein guter Tipp im Urlaub ist, einfach zu beobachten, wie Einheimische mit der Sonne umgehen. Sieht man, dass Siesta oder Sonnenhüte zum Alltag zählen, sollte man diesen Brauch ganz einfach nachmachen.

Posted in Verbraucher Tipps

März 31st, 2014 von Sparerzeit.de

Stromkosten sparen beim Kühl- und Gefrierschrank

Stromkosten sparen beim Kühlschrank

Stromkosten sparen beim Kühlschrank


Der Kühlschrank ist einer der größten Stromfresser im Haushalt. Gerade ältere Kühlgeräte verbrauchen einiges an Strom und die Stromkosten sind dementsprechend hoch. Wer noch alte Kühl-und Gefriergeräte im Einsatz hat, sollte eventuell über den Kauf eines neuen stromsparenden Gerätes nachdenken, um damit Stromkosten zu sparen. Einige Tipps zum Stromkosten sparen bei Kühlschrank und Gefriergeräten findet Ihr hier:
Der Standort der Kühlschränke und Gefrierschränke sollte sich nach Möglichkeit nicht in direkter Nähe von Wärmequellen, wie Herd, Heizung oder in direkter Sonneneinstrahlung befinden. Desweiteren sind folgende Punkte wichtig beim Strom sparen:
Speisen und Getränke erst abkühlen lassen, bevor man sie in den Kühlschrank stellt.
Es reicht eine Kühlschranktemperatur von ca. 7 Grad.
Kühlschranktür und Gefriertruhendeckel nie unnötig lange auflassen.
Kühlschrank und Gefrierschränke regelmäßig abtauen.



Bei längerer Abwesenheit Lebensmittel aufbrauchen, Kühlschrank abtauen und eventuell, wenn der Kühlschrank komplett leer ist, den Stecker ziehen. In diesem Fall sollte die Kühlschranktür offen bleiben, damit sich kein Schimmel bildet. Lüftungsschlitzen der Kühlgeräte müssen frei sein, keine Gegenstände dort abstellen, welche die Lüftung blockieren. Regelmäßige Entstaubung (ca. 1 mal jährlich) der Wärmetauscher an der Rückseite des Geräts mindestens ein Mal im Jahr. Damit baut man Hitzestau und unnötiger Wärmeentwicklung vor.
Das könnte dich auch interessieren:
Strom kosten und Energie sparen in der Küche

Posted in Verbraucher Tipps

Januar 25th, 2014 von Sparerzeit.de
Ferienhaus kaufen oder mieten

Ferienhaus kaufen oder mieten

Urlaub in einem eigenen Ferienhaus zu verbringen ist schön. Bevor man ein Ferienhaus kauft, sollte man sich die Ferienregion genau anschauen.
Dazu sollte man mehrere Male zu verschiedenen Jahreszeiten in das gewünschte Gebiet fahren.
Die Umgebung auf sich wirken lassen, die Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe abchecken. Wie ist die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel? Wie ist die ärztliche Versorgung abgedeckt? Wie gut ist die Region besucht?
Wenn man ein ruhiges Domizil sucht, ist es nicht verkehrt, zu schauen, wie es mit Diskotheken, Freizeitaktivitäten, Kinderspielplätzen, etc. aussieht.


Nach Möglichkeit einen Sachverständigen mit hinzuziehen, der Ahnung von Elektrik, Heizung, Statik und Baussubstanz hat.
Eventuelle Bauvorhaben in der Zukunft, die eine vorhandene freie Sicht verstellen würden, können beim jeweiligen Stadtamt erkundet werden.
Soll das Ferienobjekt vermietet werden, die Beliebtheit der Region erfragen.
Ein Kauf lohnt sich im Prinzip nur dann, wenn man mehrere Male im Jahr dort Urlaub verbringen möchte. Oder eben in der nicht genutzten Zeit das Ferienhaus-wohnung entsprechend vermieten kann. Aber auch hier gilt zu bedenken, eine Vermietung bringt Arbeit und Kontrolle und eventuelle Unannehmlichkeiten mit sich.
Ansonsten ist es günstiger eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus zu mieten.
Wer gerne Ferienwohnungen oder Ferienhäuser mieten möchte, der findet nachstehend eine Auflistung diverser Adressen:

Deutscher Tourismusverband mit geprüften privaten Vermietern
www.sterneferien.de

Ferienparks mit allem, was man braucht, Freizeitangebote, Sportmöglichkeiten, Wellness, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants,
Schwimmbädern.
Die Ferienhäuser sind zu mieten oder zu kaufen.
www.landal.de
www.centerparcs.de/de-de
www.resorteifelertor.de
www.sauerland.com
www.naturarena.de

Posted in Verbraucher Tipps

November 21st, 2013 von Sparerzeit.de
Tipps zum Mietrecht

Tipps zum Mietrecht

Wer in einer Mietwohnung untervermieten möchte, muß seinen Vermieter um Zustimmung fragen.
Das gilt auch dann, wenn der Lebenspartner miteinziehen möchte.
Der Vermieter muss seine Zustimmung grundsätzlich erteilen, wenn der Mieter ein berechtigtes Interesse an der Untervermietung hat. Einer Untervermietung muß nicht zugestimmt werden, wenn dadurch die Wohnung überbelegt würde oder aber in der Person des Untermieters ein Hinderungsgrund liegen würde.
Wer in seiner Mietwohnung die Wände in kräftig bunten Farben streicht, kann unter Umständen zu Schadensersatzansprüchen seitens des Vermieters herangezogen werden.

Bei kräftigen Farben reicht ein einmaliger weißer Anstrich wahrscheinlich nicht aus, um die Farben zu überdecken.
Das heißt, die Wände müssen wahrscheinlich mehrere Male mit weißer Wandfarbe wieder überstrichen werden.

Eine starre Regelung im Mietvertrag, die besagt, dass alle 5 Jahre der Parkettboden abgeschliffen werden muß, ist unwirksam.

Wer in seiner Mietwohnung die enthaltenen Bodenfliesen beim Einzug herausnehmen läßt und neue Bodenfliesen legen läßt, hat bauliche Veränderungen vorgenommen.
Der Vermieter hat grundsätzlich beim Auszug einen Anspruch darauf, dass die Mietwohnung wieder in den Zustand zurückversetzt wird, in dem die Wohnung beim Einzug war. Es sei denn, die Wohnung hat durch die baulichen Veränderungen eine Aufwertung erfahren.
Das wäre dann zum Beispiel der Fall, wenn zuvor ein alter PVC-Boden als Bodenbelag in der Wohnung vorhanden war.


Bei Zeitmietverträgen gilt die Regelung, dass Eigenbedarfskündigungen vor Ablauf des vereinbarten Mietzeitraums ausgeschlossen sind. Seit 2001 dürfen Zeitmietverträge nur noch in drei Fällen abgeschlossen werden:
Wenn man die Wohnung nach Ablauf der Mietzeit für den eigenen Bedarf benötigt,
wenn feststeht, dass größere Umbaumaßnahmen anstehen, die die Wohnungsnutzung unmöglich machen,
wenn eine berufliche Versetzung ansteht.
Die Gründe für den befristeten Mietvertrag müssen in jedem Fall im Mietvertrag angegeben sein. Ist das nicht der Fall, gilt der Mietvertrag als unbefristet und kann mit dreimonatiger Kündigungsfrist
gekündigt werden.

Der Eigenbedarf für eine Wohnung muss begründet werden. Für die Kündigungsfrist gilt: Einem Mieter, der weniger als fünf Jahre in der Wohnung gelebt hat, kann mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten und ab einem Mietzeitraum von über acht Jahren eine neunmonatige Kündigungsfrist.
Wenn mehrere Personen als Hauptmieter einen Mietvertrag unterschrieben haben und eine Person davon vorzeitig ausziehen möchte, müssen praktisch auch alle Personen kündigen.
Denn, wenn einer auszieht, haften die anderen Mieter als Gesamtschuldner für die Miete. Dem ganzen kann man entgehen, indem rechtzeitig einen Nachmieter für das leere Zimmer findet.
Bei einer Ehescheidung kann der Richter einem der Partner die Wohnung zuweisen.

Lesen Sie auch:
www.gratisproben.net/urteil-mietminderung-bei-schimmel-in-der-wohnung

www.gratisproben.net/darf-vermieter-schluessel-fuer-notfall-behalten

www.gratisproben.net/weblinks-mieten-leihen-tauschen

Posted in Verbraucher Tipps

Oktober 14th, 2013 von Sparerzeit.de
Strompreise vergleichen

Strompreise vergleichen

Strompreise steigen weiterhin, daher ist ein Strompreisvergleich eine sinnvolle
Aktion.
Wer seine Jahresstromabrechnung öffnet, erlebt oft eine böse Überraschung. Die Strompreise gehen immer weiter in die Höhe, eine Kontrolle über die Stromrechnung seitens der Verbraucher ist schwierig.
Für Geringverdiener wie Rentner und einkommensschwache Familien stellen die steigenden Strompreise eine echtes Problem dar. Was viele Verbraucher nicht wissen, eine Stromrechnung kann man in Raten zahlen. Voraussetzung dafür ist, dass man sich rechtzeitig mit dem Stromanbieter in Verbindung setzt.

Sie sollten mit ihm das Gespräch suchen und um eine Ratenzahlung bitten. Manche Anbieter bieten bei Beratungsgesprächen an Raten ab fünfzig Euro zu zahlen über einen Zeitraum von sechs Monatsraten.


Ist es dem Verbraucher nicht möglich, in diesem Zeitraum zu zahlen, sollte man dem Stromanbieter seine wirtschaftliche Situation schildern und versuchen, und eine geringere Rate oder eine längere Laufzeit für einen Ratenrückzahlungsplan auszuhandeln.
Inzwischen arbeiten viele Anbieter ohne die Einschaltung eines Inkassobüros.
Desweiteren kann ein eventueller Anbieterwechsel angesprochen werden. Auch ein Tarifwechsel ist ein Sparmöglichkeit.

Darüberhinaus bieten Verbraucherberatungen, Schuldnerberatungen und Verbraucherverbände Hilfen und Ratgeber zum Thema Strom sparen und Ratenzahlungen an. Auch ein Rechtsanwalt (vor dem Gespräch nach den Kosten fragen) kann eine Unterstützung bei der Überlegung einer Ratenzahlung sein.

Neben der Überlegung den Stromanbieter zu wechseln um Stromkosten zu sparen, sollte man zuerst überlegen, wo man selbst Energie-Stromkosten einsparen kann.

Um einen eventuellen Anbieterwechsel vorzubereiten und einen günstigen Stromanbieter zu finden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann die Telefonbücher durchsehen, die Anbieter anschreiben oder anrufen und um eine Tarifübersicht bitten.
Diese Suche ist allerdings sehr mühselig und zeitintensiv. Die Interessenten müssten sich bei den Anbietern selbst melden und sich die Angebote zuschicken lassen.
Wem diese Prozedur zu zeitaufwändig ist, kann sich bequem bei einem der zahlreichen Strompreis-Vergleichsportale umsehen.

Die Strompreis-Vergleichsportale arbeiten mit Suchmaschinen, in die man bestimmte Daten wie die Höhe der Abschläge und die Höhe des Jahresverbrauchs eingeben muß.
Die eingegebenen Daten werden anonym genutzt und nicht an unbeteiligte Dritte und niemals ohne Einverständnis des Verbrauchers weitergegeben. Hierauf sollten die Verbraucher besonders achten, damit sie keine unerwünschte Werbung erhalten.

Innerhalb kürzester Zeit erhalten die Interessenten eine Übersicht der Stromanbieter und ihrer Angebote.
Nun darf der Verbraucher sich allein entscheiden, von welchem der angezeigten Anbieter er ein konkretes Angebot oder sogar bereits einen Vertrag erhalten möchte. Dies kann er über das Portal – die besuchte Seite, auf der der Strompreisvergleich durchgeführt worden ist – tun. Alternativ kann sich der Interessent aber auch die Kontaktdaten des Anbieters notieren und selbst dorthin den Kontakt aufnehmen.

Bei der Auswahl eines Stromanbieters sollten Verbraucher besonders darauf achten, dass sie Unternehmen, die auf Vorkasse bestehen vermeiden. Viele Verbraucher haben dieses Geld nicht sofort in einer Summe zur Verfügung. Zudem haben die Medien bereits sehr häufig über insolvente Stromanbieter berichtet, die gegen Vorkasse gearbeitet haben. Für die Verbraucher bedeutet dies im Zweifel – Geld weg, Strom weg!

Außer Acht lassen sollten Verbraucher auch die Recherche über die Anbieter nicht. Kommen welche in die engere Auswahl, so sollten sie im Internet nach Erfahrungsberichten recherchieren. Diese geben in der Regel erste Anhaltspunkte für die Verbraucherpolitik der einzelnen Unternehmen.

Posted in Verbraucher Tipps

Juli 29th, 2013 von Sparerzeit.de

Grillen und Barbecue

Grillen und Barbecue


Grillen ist eins der schönsten Sommervergnügen.
Grillen sorgt für ein zwangloses Beisammensein von Jung und Alt. Ob man nun im Park, auf dem Balkon oder im heimischen Garten grillt, die Grillfreude ist hier wie dort zu spüren.
Abgesehen von der Geselligkeit, die das Grillen so mit sich bringt, schmeckt Gegrilltes auch einfach gut.
Grillen kann man zu vielen Gelegenheiten mit Familie, Freunden, Kollegen, sozusagen mit Kind und Kegel.  Um im vorne herein Ärger mit den lieben Nachbarn und Mitmenschen zu vermeiden,  kann man hier 
grill-urteile-tips-balkon-garten-park
einschlägige Urteile zum Thema Grillen – wann – wie – wo – warum – nachlesen. Sogar bei feierlichen Gelegenheiten wie einer Hochzeit oder einer Firmung wird heutzutage der Grill angeworfen.

Grillen macht jedoch nicht nur im Sommer Spaß, nein, auch in der kälteren Jahreszeit ist Grillen dank neuer Herde und Grillgeräte für den Innenbereich sozusagen ganzjährig möglich.

Verschiedene Fleischsorten wie Lammkoteletts, Schweinefilet, gemischtes Hack und grobe Würstchen eignen sich hervorragend für ein Feiertagsessen. Die Lammkoteletts werden in Olivenöl mit Rosmarin, Knoblauch und Gewürzen mariniert, das Schweinefilet verträgt eine Beize aus Öl, Limettensaft und Dijonsenf. Auch Fisch entwickelt sich immer häufiger zu einem beliebten Grillgut.

Aus dem Hack lassen sich kleine Frikadellen formen – falls man reines Rinderhack verwendet, können auch Hamburger hergestellt werden.
Dieses Bratgut kommt nacheinander auf den Grillrost des Herdes und wird auf einer großen Platte angerichtet. Paprika, Zwiebeln, Champignons, Tomaten und andere Gemüse nach Geschmack können ebenfalls im Herd gegrillt werden.
Kleine Kartoffeln werden in der Aluschale gegrillt. Größere Kartoffeln wickelt man in Alufolie und lässt sie je nach Größe etwa eine Stunde im Ofen backen.



Zu einem leckeren Grillschmaus wird das Ganze durch Beilagen wie frischen Salat, Nudelsalate, Kartoffelsalate, Tomaten/Gurkensalat etc. Verschiedene Brotsorten und würzige Saucen runden das Grillvergnügen ab. Aus fertiger Sourcream, Joghurt und Mayonnaise kann eine sahnige Sauce gerührt werden, die mit frischen Kräutern wie Petersilie, Basilikum oder Schnittlauch angereichert wird.
Köstlich zu warmem Brot schmeckt aromatisierte Butter, z. B. mit Tomate und Knoblauch oder eine Steinpilzbutter.
Steinpilzbutter ist schnell selbst hergestellt. Getrocknete Steinpilze ca. eine Stunde einweichen. Das Einweichwasser durch ein Sieb geben und die Pilze ganz klein schneiden. Dieses zusammen mit gewürfelten Schalotten in etwas Butter anbraten.
Das ganze Gemisch mit dem aromatischen Einweichwasser mit frischer weicher Butter zusammenrühren. Butter zuvor noch salzen und pfeffern.
Dann ab in den Kühlschrank, hart werden lassen und zum Grillgut genießen.

Posted in Verbraucher Tipps