Stromkosten sparen beim Kühlschrank

Stromkosten sparen beim Kühl- und Gefrierschrank

Stromkosten sparen beim Kühlschrank

Stromkosten sparen beim Kühlschrank


Der Kühlschrank ist einer der größten Stromfresser im Haushalt. Gerade ältere Kühlgeräte verbrauchen einiges an Strom und die Stromkosten sind dementsprechend hoch. Wer noch alte Kühl-und Gefriergeräte im Einsatz hat, sollte eventuell über den Kauf eines neuen stromsparenden Gerätes nachdenken, um damit Stromkosten zu sparen. Einige Tipps zum Stromkosten sparen bei Kühlschrank und Gefriergeräten findet Ihr hier:
Der Standort der Kühlschränke und Gefrierschränke sollte sich nach Möglichkeit nicht in direkter Nähe von Wärmequellen, wie Herd, Heizung oder in direkter Sonneneinstrahlung befinden. Desweiteren sind folgende Punkte wichtig beim Strom sparen:
Speisen und Getränke erst abkühlen lassen, bevor man sie in den Kühlschrank stellt.
Es reicht eine Kühlschranktemperatur von ca. 7 Grad.
Kühlschranktür und Gefriertruhendeckel nie unnötig lange auflassen.
Kühlschrank und Gefrierschränke regelmäßig abtauen.



Bei längerer Abwesenheit Lebensmittel aufbrauchen, Kühlschrank abtauen und eventuell, wenn der Kühlschrank komplett leer ist, den Stecker ziehen. In diesem Fall sollte die Kühlschranktür offen bleiben, damit sich kein Schimmel bildet. Lüftungsschlitzen der Kühlgeräte müssen frei sein, keine Gegenstände dort abstellen, welche die Lüftung blockieren. Regelmäßige Entstaubung (ca. 1 mal jährlich) der Wärmetauscher an der Rückseite des Geräts mindestens ein Mal im Jahr. Damit baut man Hitzestau und unnötiger Wärmeentwicklung vor.
Das könnte dich auch interessieren:
Strom kosten und Energie sparen in der Küche

März 31st, 2014 von